Fräskopfentrindung

zur vollautomatischen Entrindung und Wurzelreduktion von Laub- und Nadelholz

 

Die Vorteile der Anlage auf einen Blick:
  • Die Anlage kann mit dem Wurzelreduzierer kombiniert werden
  • Freistehende Fräsbahn mit Fässchlitten und aufgebautem Fräskopf wird parallel zum Wurzelreduzierer montiert - platzsparende Anlage
  • Fräswelle mit 18 kW Antriebsleistung
  • Reduziererwelle mit 15 kW oder 22 kW Antriebsleistung
  • alle Anlagen mit patentierter Sicherheitsmesserwelle
  • Für alle Stämme ab einer Länge von 2 Metern
  • Stammdurchmesser: 20 - 120 cm
  • Vollautomatischer Ablauf des Reduziervorgangs und des Fräsvorgangs durch SPS-Steuerung
  • Bedienung von Wurzelreduzierer und Fräskopfentrindung mit nur einer Funkfernbedienung
  • Steuerung der Fräsüberdeckung und Ablaufgeschwindigkeit mit der Fernbedienung auch während des Entrindungsvorgangs möglich
  • Reduzierwelle und Fräswelle, daher reduzieren und entrinden in einem Arbeitsgang
  • Kratzkettenförderer zur Späneausbringung
  • Sicherheitseinrichtung, CE-Abnahme inkl. Konformitätserklärung
  • mobile Ausführung - Aufbau der Anlage auf einen LKW bzw. LKW-Anhänger

 

 

Durchlauf-Fräskopfentrindung mit Wurzelreduzierer und Kappsäge

Die Durchlauf-Fräskopfentrindung ist so konzipiert, dass sie in eine Gesamtanlage eingebunden werden kann. Eine robuste, kompakte Stoiber-Neuentwicklung mit intelligenter Steuerungstechnik.

Arbeitsablauf:
Baumstämme werden von der Rundholzzubringung übernommen. Während der Fräskopf den Stamm entrindet, wird vom Wurzelreduzierer zeitgleich der Wurzelansatz abgefräst. Anschließend wird der Stamm mit der Längsfördereinrichtung in die optimale Schnittposition gebracht und je nach Bedarf an beiden Enden mit der Kappsäge auf das gewünschte Maß abgelängt. Der fertig bearbeitete Baumstamm wird von der Fräskopfentrindung an eine nachgelagerte Maschine (z. B. Bandsäge) übergeben.

Alle Arbeitsschritte erfolgen vollautomatisch und können vom Bedienstand mittels Videoüberwachung kontrolliert werden. Sämtliche Stoiber-Entrindungsanlagen werden mit Fernbedienung ausgetattet - so kann jederzeit manuell in den automatischen Ablauf eingegriffen werden.

Demo-Video:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.